Geschichte

Im Jahre 2001 wurde der Grundstein für die Groovin' Foxes gelegt. In Singworkshops mit Rock- und Popsongs hatte Uli Staudenmaier ein Engagement des Beilsteiner TGV Chores übernommen. Dem ersten eigenen Konzert des damaligen Projektchores im Frühjahr 2002 folgte wenige Monate später die Umbenennung in "Groovin´ Foxes“.

Die Liebe zu Gospels und Spirituals führte dann im Herbst 2002 zur Konzertserie "Open Up Wide“, mit deren großen Erfolg der Chor erste musikalische Spuren im Bottwartal hinterließ. 2003 folgten mehrere vorweihnachtliche Konzerte unter dem Motto "Es begab sich aber zu der Zeit“ mit Christmas Carols und Gospels, deren Texte eine musikalische Weihnachtsgeschichte der besonderen Art entstehen ließ und die Kirchen in der Umgebung füllte. Die Groovin' Foxes Band mit Schlagzeug, E-Piano, Gitarre und Bass, begleitet dabei einfühlsam den Chor und ist seither fester Bestandteil der Konzerte.

Sowohl 2004 als auch 2006 nahmen die Groovin' Foxes am internationalen Chorwettbewerb "Concorso Internationale di Canto Corale“ in Verona teil und belegten in ihrer Kategorie jeweils einen sehr erfreulichen zweiten Platz.

Bereits 2005 hatte Uli Staudenmaier einen neuen Farbtupfer mit den African Songs gesetzt. Diese mitreißenden Songs, die im Sommer im Rahmen des Heilbronner Festivals "Africa Life“ einem großen Publikum vorgestellt wurden, bildeten auch den Kern einer Benefizveranstaltung für die Interessengemeinschaft Afrika in Untergruppenbach.

Die Herausforderung des Jahres 2006 war die Gospelmesse von Robert Ray, die mehrmals als Teil des Konzertprogramms oder im Rahmen von Gottesdiensten die Zuhörer im Ländle begeisterte. 2007 war geprägt durch die Aufnahme der ersten CD und die Benefizveranstaltungen im Rahmen des Gospel-Spenden-Marathons für die Christoffel Blindenmission. Ein Höhepunkt war dabei der Auftritt anlässlich der 100-Jahr-Feier der CBM in Bensheim.

Bei der Mitgestaltung der Internationalen Gospelkirchentage 2006 in Düsseldorf, 2008 in Hannover und 2010 in Karlsruhe erlebten die Groovin Foxes namhafte Gospelchöre und Solisten aus Europa und den Vereinigten Staaten. Diese verliehen der Gospelmusik nicht nur ständig neue Impulse, sondern inspirierten auch Uli Staudenmaier bei seiner hervorragenden Arbeit. Höhepunkte der besonderen Art waren die sommerlichen Auftritte der Groovin' Foxes bei den renommierten ´Wein- und Kulturtagen´ auf Burg Schaubeck 2008 und bei ´Schriesheim jazzt´ 2010.

Das wesentliche Element der Arbeit der Groovin' Foxes bleibt dennoch die musikalische Verkündigung der frohen Botschaft im Rahmen von Gottesdiensten, Konfirmationen, Hochzeiten etc. rund um Beilstein, in Heilbronn und im Kraichgau. Dabei werden die Groovin' Foxes seit 2008 von ihrem Jugendchor „Foxes 4 C“ begleitet, den Uli Staudenmaier mit großem Engagement liebevoll zur „Konzertreife“ geführt hat. Seine Musikrichtung ist New Gospel. Dazu gehören Elemente aus HipHop, Rap und weiteren modernen Stilen. (USch)

© Groovin' Foxes e.V. Beilstein 2018 | Impressum | Datenschutz